Über Mich

Ich habe erst spät zu dem Hobby Fotografie gefunden. Mein Leitspruch war lange Jahre : "Vom Fotografieren habe ich keine Ahnung" - und ich habe nie fotografiert. Durch mein "Stammhobby" aber musste ich mich, ob ich wollte oder nicht ! - doch mit diesem Thema irgendwann auseinandersetzen. Hier ging es mehr um das Thema Produktfotografie, welches ich mehr Schlecht als Recht mit diversen Kompaktkameras umsetzte. Der Anspruch aber wuchs mit den Jahren, und ganz nebenbei war die Kamera nun auch auf meinen Radtouren dabei.
Mit der Kamera aber sieht man seine Umwelt anders: Intensiver, Detaillreicher und emotionaler. Vor allem aber viel erfrischender und lebendiger als Plastikgebilde unter Kunstlicht.
Eine Kompaktkamera reichte nun nicht mehr aus - die erste DSLR hielt Einzug. Mir war bereits vorher bewusst, das eine 400D und ein Kitobjektiv nur ein Einstieg ist - Ein Einstieg in eine neue, andere Art meine Welt zu sehen.
Es folgten 40D, Makroobjektiv, Teleobjektive, Weitwinkelobjektiv sowie Blitz und sonstiges Zubehör.
Viel Geld ! - aber Das für viel Spaß und Entspannung und eine andere Art der Sicht der Dinge.

Ich selbst sehe mich als Amateur ohne größere Ansprüche und fest abgesteckte Ziele. Ich möchte festhalten, was mir gefällt, mich bewegt, mich fasziniert. Es ist "mein Blick", meine Versuche meine Eindrücke festzuhalten.